Friedensgemeinde

Wir feiern mit Gott unser Leben

Anno dazumal …
Angefangen hat alles 1972. Da wurde nämlich das Gebiet zwischen Friedhof und Brombach bzw. der Brombacherstrasse und dem Waldgebiet zur Friedensgemeinde. Davor gehörte alles zur Markusgemeinde, die mittlerweile in der Gemeinde an der Christuskirche aufgegangen war. Von Anfang an war Kurt Mauch Pfarrer der Gemeinde. Das blieb er bis zum Herbst 2004 und hat damit die Entwicklung und Ausrichtung des Gemeindelebens nachhaltig geprägt. Abgelöst wurde er 2006 von Pfarrer Andreas Klett-Kazenwadel, welcher seitdem am Steuer des Gemeindeschiffes stand.
Nachdem nun 2017 der "Kapitän" die Brücke wieder verlasen hat, um sich neue Aufgaben in Kirchengemeinde Ispringen bei Pforzheim zu widmen, werden betreut von Pfarrer im Probedienst Luca Ghiretti. Die Vakanzverwaltung übernahm Pfarrer Tobias Walkling.
 
Quelle: Viktoria Kotterer
 
Das sind wir …
Die Friedensgemeinde möchte eine christliche Gemeinde sein, die für möglichst viele Menschen offen steht und deren Schwellen so niedrig sind, dass das Dabeisein und Mitmachen einfach möglich ist. Dabei sieht sie die Verankerung in der Welt als wichtig an und möchte die Anfragen und Herausforderungen unserer Zeit im 21. Jahrhundert aufgreifen und gemeinsam bedenken und beantworten. Dies zeigt sich in vielfältigen Gottesdienstformen. Auch in den Gruppen und Kreisen werden aktuelle Themen aufgegriffen, diskutiert und vertieft. Besonders zeichnet die Gemeinde aus, dass unsere Gemeindeglieder so gut wie alles mitmachen, ohne dass die Kerngemeinde gleich in den Modus der „Meuterei“ verfällt. Das macht Mut für neue Wege und das Verlassen ausgetretener Pfade.
 
Quelle: Viktoria Kotterer

 Weitere Informationen zur Friedensgemeinde finden Sie unter: